Erfolgreich Selbständig werden & bleiben - Gründer Unterstützung

Der 12 Stufen Plan

In einem Zeitraum von 2-3 Monaten wird ein gesunder Grundstein für Ihre Selbständigkeit aufgebaut.

Selbständig machen oder nebenberuflich etwas dazuverdienen?

Doch zu jedem Unternehmertraum gehören auch viele wirtschaftliche Grundstrukturen. Die halten Sie auf Kurs und machen Sie langfristig erfolgreich. Egal ob das Büroorganisation, Finanzen, Kunden, Lieferanten, Ihre Produkte, Waren oder Dienstleistungen, Marketing, ein Businessplan oder notwendige Analysen sind.

Der 12 Stufen Plan

Die Büro - Infrastruktur

Wir werden gemeinsam den Aufbau einer Büroinfrastruktur mit einer Erstausstattung von notwendigen Dingen vornehmen. Wir entwerfen gewisse notwendige Vorarbeiten für die Erstellung der Buchhaltung und beschäftigen uns mit Rechnungsstellungsprogrammen. Zudem schauen wir uns  passende Kundendatenbanken an und richten uns ein Terminmanagement ein.

Büro Feinschliff und Know-How

Ein bisschen E-Mails, Angebote oder Rechnungen schreiben? – Das kann nicht schwer sein, oder?

Mit meiner Hilfe lautet die Antwort „Ja!“ – Denn wir werden uns mit den Anforderungen an den Schriftverkehr, Rechnungsstellungen oder dem Reklamationsmanagement beschäftigen. Auch bei der Bewerbungsauslese, Arbeitsgestaltung oder beim Thema Effizienz im Büro und Arbeit gibt es viele Tipps und Tricks, die Ihnen helfen könnten.

Corporate Design erstellen – einen Wiedererkennungseffekt aufbauen

Ihr Logo, Ihre Drucksorten, Ihre Werbung, Kleidung, etc. sollten unbedingt zusammenpassen und Ihre Kunden sollen Sie gut wiedererkennen. Dazu gehört die Erstellung eines Unternehmensdesigns, eine harmonische und passende Farbauswahl, ein Logo und div. Vorbereitungen für Drucksorten wie Lieferscheine, Briefpapier etc. Bei der Erstellung von Flyern oder aufwendigeren Drucksorten können Grafiker vermittelt werden.

Sichtbarkeit im Netz

Im Internet gefunden zu werden kann sich als schwerer entpuppen als anfangs gedacht. Der Google Algorithmus hat seine eigenen Regeln und muss gepflegt werden. Dazu gehört es eine vernünftige Unternehmenspräsenz im Internet zu erstellen, mit z.B. Google Business, Herold, WKO auf Wunsch auch auf div. Social Media Plattformen. (Achtung: das erfordert separat abgeschlossene Social Media Pakete)

Kunden oder besser: Ihre Einnahmequelle!

Die Kunden sollten Ihre Lieblingsmenschen werden – wenigstens ein bisschen! Denn nur eine gezielter Kundenorientierung, das Erkennen von Kundenwünschen und -erwartungen und eine gute Kundenbetreuung von der Anfrage bis zur Erfüllung des Geschäfts,  werden Sie auf Dauer erfolgreich machen.

Lieferanten

Ganz ohne Lieferanten funktioniert es nicht, aber oft gibt es nicht nur den einen Spezialisten bzw. es lassen sich gute neue Konditionen aushandeln. Einige Unternehmer machen das bei jeder Bestellung. – denn es ist ja Ihr Geld. Andere hassen es diese unangenehmen Verhandlungen zu führen. Gemeinsam können wir an diesen Punkten arbeiten und das Optimale für Sie finden.

Analysen – Wissen ist Macht!

Sie sollten Ihr Umfeld sprich den Markt, die Konkurrenz und Zielgruppe genau kennen. Diese unangenehme Vorarbeit dauert seine Zeit, kann Ihnen aber zu Ihrem USP und Ihrem Geschäftsmodell helfen. Wissen ist in diesem Fall Macht – und kann überlebensnotwendig sein.

Produkte, Waren oder Dienstleistungen

Ihre Welt in Ihrem Unternehmen wird geprägt von Ihren Produkten, Waren und Dienstleistungen. Dann sollten Sie genau überlegen welche Sie anbieten wollen und können. Dazu gehört auch eine vernünftige Kalkulation, eine Gewinnspannenanalyse, und der Marktpreisvergleich. Denn gratis oder ins Minus arbeiten kann und sollte kein Unternehmer.

Kosten

Viele Unternehmer – auch die schlauen – haben keine Ahnung von Ihren genauen Kosten pro Monat bzw. pro Quartal, weil sich selten jemand gerne mit unangenehmen Dingen lange beschäftigt. Dennoch sind es meist die Kosten die Unternehmer in die Knie zwingen und das Unternehmen zum Aufhören zwingen. Wir sollten also vorher an Kostenübersichten arbeiten und vernünftig Planen und Optimieren.

Optimierungen

Es läuft gut – aber eben nicht sehr gut. Und Sie wissen einfach nicht, wie Sie es ändern können? – Ein Blick von außen und viel Erfahrung können manche Dinge lösen und optimieren. Das betrifft nicht nur Ihre Arbeitswelt, sondern bietet auch Möglichkeiten um Prozesse zu optimieren.

Businessplan

Ein Businessplan ist immer, wirklich immer, eine gute Idee. Denn Sie werden gezwungen sich mit Themen zu beschäftigen, die Sie sonst vielleicht gerne vernachlässigen, weil Sie keine Zeit oder keine Lust haben. Dazu gehört auch ein Finanzplan, Ziele, Vision, Mission etc.

Bei einer Finanzierung müssen Sie auf alle Fälle einen guten Businessplan vorlegen und diesen können wir gemeinsam anfertigen.

Experten vermitteln

Als Assistentin kann ich zwar viel, aber ich bin sicher keine Expertin im Bereich Errichtung einer neuen Homepage, deren Gestaltung und Wartung. Auch Ihre Jahresabschlüsse etc. gehören in die Hände eines guten Steuerberaters bzw. Beraterin. Ich vermittle Ihnen gerne unverbindlich gute Experten, die ich ruhigen Gewissens weitergeben kann.

Die Preise

Sehen Sie sich meine Preise an und Sie werden sehen, dass es attraktive Pakete gibt.

Kontaktieren Sie mich und erzählen Sie mir von Ihrem Projekt.

Ich werde Ihnen ein unverbindliches Angebot zukommen lassen.